Die Sündenheilerin - Hintergrundstory (Seite 2 von 9)


Bücher -
Tore zu neuen Welten


Ein wenig enttäuschend war die Bode – aus den alten Beschreibungen wusste ich, dass sie einst ein reißender Fluss war. Es war die Bode, die in den vergangenen Jahrtausenden die wunderschönen Tropfsteinhöhlen aus dem Fels gewaschen hatte. Doch als wir im Rübeland ankamen, suchte ich zunächst vergeblich nach einem derartigen Fluss.
Ich hatte gar nicht bemerkt, wie ich von der Baumannshöhle her zur Hermannshöhle hin über eine Brücke gefahren war, denn die war recht klein und darunter plätscherte ein schmaler Bach …
Das konnte doch nicht die Bode sein?
Doch, das war sie … Nun gut, vor 800 Jahren war sie noch wilder und reißender. Aber ein bisschen enttäuschend war es schon.

Dafür entschädigte der Ausblick von Burg Birkenfeld (auch wenn er durch dichten Regen sehr getrübt war). Noch immer ist die Gegend von dichten Wäldern bedeckt, allerdings beschränken sich die Räuber, die der Gegend den Namen gaben (Rübeland = Räuberland), heute darauf, den Touristen mit Parkscheinen und gebührenpflichtigen Toilettenhäuschen aufzuwarten.


Ausblick von Schloss Werningerode

Harzimpression - Ausblick von Schloss Werningerode

< zurück | Weiter >